Zeitgleich mit Somm's neuem Nebelspalter gingen ehemalige Nebelspalter-Mitarbeiterinnen und Schweizer Satireschaffende am Donnerstag Morgen früh mit #werbrauchtschonsatire online:

Die (Deutsch-)Schweizer Satire ist auf dem Rückzug: Gerade hat eine millionenschwere Investorengruppe den "Nebelspalter" aufgekauft und will seinen Satireanteil auf unter 50% drücken – zugunsten liberaler Anliegen aus der Privatwirtschaft."
Weltweit sieht es nicht besser aus: Aus Angst vor Shitstorms werden Cartoonisten freigestellt oder verlieren den Rückhalt ihrer Redaktionen. Satirische Beiträge fallen der Rentabilität zum Opfer oder werden gratis auf Social Media herumgereicht.

Da fragen wir uns: Braucht es Satire überhaupt noch?!

Gezeichnete, getextete und gefilmte Antworten darauf findet Ihr unter https://wer-braucht-schon-satire.ch/

Schaut vorbei!

#werbrauchtschonsatire

Noch ist das ganze im Aufbau und braucht etwas Zeit, aber da tut sich was. Der Nebel lichtet sich bald wieder deutlicher...

Wer mit seinen Beiträgen - Karikatur, Cartoon, Comic, Filmbeitrag, Text - auf dem Blog mit dabei sein möchte, schickt diese bitte an die Adresse (Kontaktperson: Regina Vetter):

<p">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

gerne mit Angabe der eigenen Homepage / Social-Media-Auftritte, wir verlinken Euch. 

Herzliche Grüße aus der Schweiz

Silvan Wegmann, swen

PS: Die Initianten des neuen Blogs sind die Cartoonistin Regina Vetter und die Cartoonisten Andreas (Oger) Ackermann, Tom Künzli

Logo der Cartoonlobby


Karikatur des Tages der Cartoonlobbyisten ...

Das Journal auf Facebook

 ... sichtbar wenn angemeldet !

CARTOONLOBBY-PROJEKTE

Spenden gern gesehen !

Cartoonlobby

Stiftung

Imagespot

SPONSOR DES VERBANDES

AGENTUR
CARTOONCOMMERZ NI&CO

Zum Seitenanfang