„Weniger ist mehr“ – die virtuelle Preisverleihung zum Deutschen Karikaturenpreis

Pressemitteilung der Veranstalter

Schweren Herzens aber guten Gewissens starten die Macher des Deutschen Karikaturenpreises die diesjährige geplante Preisverleihung in Bremen als virtuelle Variante. Für die Preisverleihung 2020 gilt: Weniger Risiko ist mehr Video.

Beitrag zum Wettbewerb vom Cartoonlobbyisten Matthias Kiefel

Die virtuelle Preisverleihung wird am Abend des 14. Novembers unter anderem im Beisein von Jurymitglied Dietmar Wischmeyer und Moderator Bernd Gieseking zunächst im Kreis der Karikaturisten stattfinden und im Anschluss als Videomaterial für das interessierte Publikum aufbereitet und bereitgestellt. Spannung unter den Karikaturisten ist dabei trotzdem zu erwarten: Denn erst im Laufe der geplanten einstündigen Verleihung werden die Wettbewerbsteilnehmer erfahren, wer zu den diesjährigen Siegern gehört. Es ist ein den Zeiten von Corona angepasstes völlig neues Veranstaltungskonzept, um somit zumindest auf virtueller Ebene die Sieger würdigen zu können und ein Zeichen für die deutsche Karikatur zu setzen.

Das Motto des 21. Deutschen Karikaturenpreises könnte aktueller kaum sein: „Weniger ist mehr“. Für die eingereichten Arbeiten galt das allerdings nicht: 262 Künstler beteiligten sich mit über 1.000 Werken am Wettbewerb.

Die Jury besteht in diesem Jahr aus Axel Bierwolf (Karikaturist, Sieger 2019), Achim Frenz (Caricatura Museum, Frankfurt am Main), Iris Hetscher (WESER-KURIER, Bremen), Olaf Kische (MDR, Dresden), Heinrich Löbbers (Sächsische Zeitung, Dresden), Eva-Maria von Máriássy (Sommerpalais, Greiz), Dr. Peter Ufer (Autor, Dresden), Kolja Unger (Deutschlandfunk, Köln), Dr. Christine Vogt (Ludwiggalerie, Oberhausen) sowie Dietmar Wischmeyer (Humorfacharbeiter, Mittelbrink). 

Der Deutsche Karikaturenpreis ist mit insgesamt 11.000 Euro dotiert. Die besten Einreichungen werden mit dem „Geflügelten Bleistift in Gold“, „Geflügelten Bleistift in Silber“ und „Geflügelten Bleistift in Bronze“ geehrt, zusätzlich wird der beste „Newcomer“ ausgezeichnet. Darüber hinaus wird der Publikumspreis des Vorjahres an Til Mette vergeben, da die geplante Verleihung im Frühjahr 2020 nicht auf der Leipziger Buchmesse stattfinden konnte.

Ausstellung in Dresden und Bremen
Die Ausstellung zum 21. Deutschen Karikaturenpreis präsentiert die besten Einsendungen des Wettbewerbs der Öffentlichkeit.

                Dresden, Haus der Presse
                voraussichtlich 1.12.2020 bis 21. Februar 2021

                Bremen, Lichthof des WKCafés
                voraussichtlich 1.12.2020 bis 21. Februar 2021

Katalog zum Wettbewerb
Der Katalog zum Wettbewerb ist zum Preis von 19,90 Euro in der Ausstellung oder ab dem 16. November bei der DDV-Edition (www.ddv-lokal.de), im WESER-KURIER-Shop (www.weser-kurier.de/shop) sowie im Buchhandel erhältlich.


INformationen auch auf www.deutscherkarikaturenpreis.de !


 

Logo der Cartoonlobby


Karikatur des Tages der Cartoonlobbyisten ...

Das Journal auf Facebook

 ... sichtbar wenn angemeldet !

CARTOONLOBBY-PROJEKTE

Spenden gern gesehen !

Cartoonlobby

Stiftung

Imagespot

Zum Seitenanfang