Cartoonlobby ruft als Mitglied des Deutschen Kunstrates zur Unterstützung auf


Das Recht auf freie Meinungsäußerung, die Vielfalt und die Freiheit der Kunst in Europa sind in Gefahr. Die rechtsnationalen Regierungen in Österreich, Ungarn und Polen versuchen bereits, mit einer Politik der nationalen Abschottung die Kreativszene für ihre Zwecke einzuspannen. Aber auch in Deutschland sprechen die Rechtsnationalen davon, „die Entsiffung des Kulturbetriebes in Angriff“ nehmen oder „linksliberalen Vielfaltsideologien“ im Theater die öffentlichen Subventionen streichen zu wollen.

Ungarn, Polen und Österreich werden so zu warnenden Beispielen für eine nationalistische Kulturpolitik, die auch in Deutschland für Restriktion und Rollback steht. Der ideologische Kampf gegen die Freiheit der Kunst bedroht unsere Kulturlandschaft – und damit eine Grundfeste unserer Gesellschaft. Dagegen wehren wir uns.

Der Deutsche Kulturrat macht sich seit seiner Gründung vor 37 Jahren stark für die Freiheit der Kunst und die kulturelle Vielfalt in Deutschland und Europa. Heute ist beides durch Rechtsnationale bedrohter denn je. Die AfD hat es sich in Deutschland zur Aufgabe gemacht, „die Entsiffung des Kulturbetriebes in Angriff zu nehmen“. Der Kulturbereich muss daher geschlossen aufstehen, gemeinsam einstehen und nachdrücklich sagen: Wir wehren uns! Wir kämpfen für die Freiheit der Kunst! Schließen Sie sich an und unterschreiben Sie die Brüsseler Erklärung.


Erklärung bitte hier unterzeichnen !


 

Logo der Cartoonlobby


Karikatur des Tages der Cartoonlobbyisten ...

Das Journal auf Facebook

 ... sichtbar wenn angemeldet !

Spenden gern gesehen !

Cartoonlobby

Stiftung

Zum Seitenanfang