Georg Christoph Lichtenberg (1742–1799) war nicht nur ein brillanter Physiker und Freidenker, dem zum Beispiel das Plusminuszeichen, der Fotokopierer und die Freibäder zu verdanken sind, ein skurriler Gnom von kleinster körperlicher Größe mit zwei Buckeln, ein Frauen-Liebhaber, ein Sinnen-Freund – sondern auch ein wunderbarer Aphoristiker, ein blitzgescheiter Witzbold und ein anarchischer Philosoph. Lichtenberg gilt als »Oheim deutschsprachiger Satire«. Weshalb immer wieder Künstler satirischer Provenienz ihrem Lichtenberg die Referenz erwiesen haben!

 

Es verbeugen sich vor diesem weiten, klugen und hochaktuellen Geist: Horst Janssen · Robert Gernhardt · Hans Traxler · Rainer Ehrt · Loriot · Rudi Hurzlmeier · Rattelschneck · Matthias Schwoerer · Ernst Kahl · Andreas Nicolai (NICO) · Frank Hoppmann · Marion Vina · Gerhard Glück · Jakob Kirchmayr · Franziska Becker · Nicolas Mahler · Jub Mönster · Miguel Fernandez · Frank Kunert · Arndt Möller · Susannah Martin · Siegfried Böttcher · Javier Mayoral · Dagmar Detlefsen · Ari Plikat · POLO · Piero Masztalerz · Peter Tuma · Ulrike Martens · Til Mette · Joss Bachhofer · Gerd Dengler · F. W. Bernstein · Michael Holtschulte · Rita Lohr · Dominik Joswig · Dorthe Landschulz · oger · Oliver Ottitsch · Stefan Wasserbauer · JAMIRI · Ludwig Berndl und andere …

Die gleichnamige Ausstellung findet vom 02.10. bis 19.11.2015 in der Kunsthalle Marburg statt. Weitere Termine finden Sie hier.

Lichtenberg reloaded! Eine Hommage. Göttinger Verlag der Kunst, Gisela Vetter-Liebenow (Hg.), WP Fahrenberg
176 Seiten, broschiert, 29,95 EUR, ISBN 978-3-945869-00-0

Logo der Cartoonlobby


Karikatur des Tages der Cartoonlobbyisten ...

Das Journal auf Facebook

 ... sichtbar wenn angemeldet !

Spenden gern gesehen !

Cartoonlobby

Stiftung

Zum Seitenanfang